Vorstellung des Teams

Nachdem die ersten Tage zurück am Schloss nun schon vergangen sind, möchten wir Drittsemester die Gelegenheit nutzen uns vorzustellen.

 

Hey, ich heiße Juliane (20) und ich weiß gar nicht so genau, was ich euch erzählen soll. Im Gegensatz zum großen Teil der Bibelschüler komme ich nicht aus Schwaben sondern aus dem schönen Baden. Dort bin ich mit den obligatorischen drei Geschwistern aufgewachsen und habe vor zwei Jahren mein Abitur gemacht.

Nach meinem BuFD in meiner Heimatgemeinde hatte ich die Chance noch für 6 Monate die Bibelschule zu besuchen. Ich bin sehr dankbar, dass ich jetzt auch das dritte Semester noch machen kann und freue mich schon darauf nach der Theorie wieder in die Praxis zu gehen. Bei der Arbeit mit Kindern kann ich sowohl das Gelernte weitergeben als auch mich mit meiner Leidenschaft für Sport einbringen.

 

Hej! Ich heiße Kathrin, bin 23 und komme aus der Gegend von Tübingen, die letzten drei Jahre habe ich allerdings in Würzburg Chemie studiert. Nach meinem Bachelor Abschluss war mir klar, dass ich erst mal etwas ganz Anderes machen wollte, und was eignet sich da besser als 6 Monate Bibelschule auf Schloss Klaus.

Was ich vorher nicht wusste ist, dass Bibelschule das Risiko birgt, dass sich kurzerhand mal die ganze Lebensplanung ändert – oder besser gesagt, dass Gott zeigt was das eigentliche Ziel ist. Das hatte zur Folge, dass ich jetzt gleich noch für ein ganzes Jahr am Schloss bleiben werde um in der Bibelschule mit zu arbeiten und dann im Anschluss Theologie zu studieren.

Daher freut es mich, dass ich auch jetzt im dritten Semester schon viele Möglichkeiten bekomme mich auch in der Verkündigung auszuprobieren und die verschiedenen Arbeitsbereiche im Schloss kennen zu lernen.

 

Hi! Mein Name ist Nathalie, ich bin 20 Jahre alt und komme aus Bayern. Ich bin im Januar diesen Jahres ins 2. Semester der Kurzbibelschule eingestiegen und wurde dort, zusammen mit sieben anderen Quereinsteigern, sehr herzlich in die bestehende Klasse aufgenommen.

Die Gemeinschaft und vor allem den Unterricht habe ich sehr genossen und durfte an einigen neuen Aufgaben und Herausforderungen viel lernen und wachsen.

Ich freue mich sehr über die Möglichkeit, in den nächsten drei Monaten Menschen aus verschiedenen Altersklassen, Hintergründen und mit ganz unterschiedlichen Charakteren begegnen und mit ihnen zusammenarbeiten zu dürfen. Ich will mein Bestes geben, ihnen mit der Liebe zu begegnen, die Gott für sie hat und von der ich selbst in den letzten Monaten so viel erfahren durfte.

Mein Wunsch für die Zeit nach dem 3. Semester ist es, Psychologie zu studieren, um dann irgendwann sowohl beruflich als auch ehrenamtlich im christlichen Bereich mit Menschen arbeiten zu können.

 

Hi, ich bin Johannes, 22, aus Österreich. Die letzten sechs Monate habe ich ja im Gegensatz zu meinen deutschen Klassenkameraden nicht im Ausland verbracht. Allerdings werde ich nun im dritten Semester drei Monate in Rumänien verbringen. Bei vielen handwerklichen Aufgaben, die mich dort erwarten kann ich meine Arbeitserfahrung als Installateur ideal einbringen, aber ich freue mich auch auf viele Gelegenheiten von Jesus zu erzählen und weiterzugeben was ich hier am Schloss lernen durfte.

 

 

 

Hallo ich heiße Shahram, ich komme aus Bandarabas im Iran und bin 26 Jahre alt. Ich bin seit anderthalb Jahren in Österreich und in den letzten sechs Monaten konnte ich die Bibelschule auf Schloss Klaus besuchen. In dieser Zeit habe ich vieles über Jesus und Gott erfahren und verstanden. Außerdem konnte ich viele neue Leute kennen lernen und hatte viele Möglichkeiten mein Deutsch zu verbessern.

Ich freue mich sehr, dass ich in den nächsten drei Monaten die Gelegenheit habe in der DIG (Diakonie in der Gemeinde) mit zu arbeiten und viel Zeit für die Arbeit mit Flüchtlingen habe, im Flüchtlingscafé oder auch bei Deutschkursen. Dort kann ich Menschen aus dem Iran und Afghanistan in ihrer Muttersprache von Jesus erzählen.

 

Grias eich, i bin die Sabine. Ich bin 35 Jahre alt und wie man hört komme ich aus dem schönen Tirolerländle. Vor der Bibelschulzeit habe ich als Floristin gearbeitet, weil ich leidenschaftlich kreativ bin und gerne handwerklich arbeite. Ich freue mich schon sehr auf die Herausforderungen, die im dritten Semester auf mich zu kommen.

Schon in den letzten 6 Monaten habe ich viel Neues erlebt und besonders das gemeinsame Leben am Schloss, die Gemeinschaft untereinander und den Unterricht genossen. Der Wunsch das dritte Semester zu machen war schon von Anfang an da und deshalb freue ich mich, dass es jetzt endlich losgeht und ich alles was ich in den letzten Monaten in der Theorie gelernt habe in die Praxis umsetzen kann.

 

Hallo, ich bin Sabrina, 23, und ich durfte in den letzten 6 Monaten erleben, was es heißt erlöst zu sein und damit frei zu sein. Frei für Gott und sein Reich. Ganz besonders in der Einsatzwoche habe ich erlebt wie man durch die Beziehung zu Jesus an Herausforderungen wachsen kann und habe Gaben entdeckt von denen ich nie gedacht hätte, dass ich sie habe. Ich bin schon sehr gespannt was Gott im dritten Semester wirken wird, und was er mit meinem Leben und meiner Ausbildung noch so vorhat.

Aufgewachsen bin ich in der Nähe von Stuttgart, wie in etwa ein Drittel des letzten Bibelschuljahrgangs. Nach meinem Abi habe ich ein FSJ am Bodenseehof gemacht und habe so die Fackelträger kennen und schätzen gelernt.

 

Mein Name ist Chris, ich bin 21 Jahre alt und komme aus der Nähe von Heidelberg. Das zweite Semester war für mich die „gesegnetste“ Zeit meines Lebens. Was ich dort lernen durfte möchte ich jetzt hier am Schloss nochmal ganz speziell denen weitergeben, die Jesus noch nicht kennen.

Ich werde viel mit den Flüchtlingen hier in der Nähe zusammenarbeiten, im Kinder und Jugendbereich am Schloss und auch in ein paar andere Bereiche reinschnuppern.

Begeistert von Jesus möchte ich an seinem Reich bauen.

 

 

Wir freuen uns auf die nächsten Wochen und Monate und sind dankbar für jedes Gebet.