Priester – Predigerbewegung aus England – Entspannen

Was hat das miteinander zu tun? Es hat zwar inhaltlich keinen direkten Zusammenhang, jedoch waren das „unserer Themen“. Im Folgenden ein Einblick in unsere Aufgaben und Erlebnisse in den letzten Wochen, die so schnell vergangen sind –  wir haben nun schon fast die Halbzeit des dritten Semesters erreicht – kaum zu fassen!

 Flüchtlingscafé

Im Flüchtlingscafé durften Juliane, Sabrina und ich (Chris) am vergangenen Dienstag ein Anspiel vortragen.  Das Volk Israel musste jedes Jahr seine Sünden zum Priester bringen. Ich (der Priester) hat ihnen diese Sünden symbolisch abgenommen, mit einem „Kuscheltier“ auf dem Altar geopfert und mit Blut bedeckt. Anschließend habe ich beiden eine weißes T-Shirt gegeben, um zu verdeutlichen, dass sie nun reingewaschen sind. Stefan, von der EGK Micheldorf, predigte anschließend noch darüber.
Mit diesem Anspiel durften wir viele Muslime zum Nachdenken anregen. Die Gespräche nach jeder Andacht sind immer ein Segen.

 TREU – KLAR – RELEVANT

Vom 10.-13.05 war Langham Österreich am Schloss zu Gast, mit einer Konferenz zum Thema „Auslegung des Neuen Testaments.“ Langham ist eine Predigt-Bewegung aus England, die es sich zum Ziel gesetzt haben, Pastoren und Laien auszurüsten und zu stärken in der biblischen und alltagsrelevanten Verkündigung.

„Predigen bedeutet, den inspirierten Text mit solcher Treue und solchem Feingefühl zu erschließen, dass Gottes Stimme gehört und dass Gottes Volk ihm gehorcht.“ 

John Stott (Gründer von Langham)

Ein Teil von uns Bibelschülern hatte das Vorrecht, bei den Vorträgen zuzuhören und zu lernen was es bedeutet, das Wort Gottes Treu, Klar und Relevant auszulegen.

Grüße aus Rumänien

Der vergangene Freitag (12.05) war ein ganz besonderer Tag in der DIG in Kirchdorf. Unter dem Motto „Kreativ und g´schmackig“, fand ein Tag der offen Tür für alle Generationen statt, an dem sich die Besucher über die Arbeit der DIG und das gemeinsame Leben vor Ort informieren konnten. Für die großen Gäste gab es Harfenspiel der Klienten, sowie eine Cocktailbar. Kaffee und Kuchen durfte natürlich auf keinen Fall fehlen. Auch für die kleinen Gäste wurde viel geboten. Der Tag war sehr schön und die Mitarbeiter freuen sich schon auf den nächsten Tag der offenen Tür.

Sabine und Birgitt haben sich vor knappen zwei Wochen auf den Weg nach Rumänien gemacht und im letzten Blogbeitrag konntet ihr einen kleinen Einblick in ihre Reise bekommen.

 Teamtage

„Gib acht auf deine Gedanken, denn sie werden zu Worten, Worte zu Taten, zu Gewohnheiten, zu deinem Charakter bis dann irgendwann dein Charakter dein Schicksal ausmacht.“

Unter diesen Worten hatten wir letzten Montag wieder Teamtag. Dominik sprach mit uns am Morgen darüber, wie Gott sich unsere reinen Gedanken vorstellt. Denn das, womit du deinen Kopf füllst, macht auch dein Herz aus. Nachmittags haben wir dann als Team noch einen Barfußpark besucht wo wir viel Spaß hatten.

Gleinkersee

Diesen Montag gingen wir den Teamtag etwas entspannter an, und machten einen Ausflug zum einem nahe gelegenen Gebirgssee (dem Gleinkersee), in dem man bei warmem Wetter tatsächlich baden kann. Wir genossen den beginnenden Sommer und nutzten die Zeit zum Entspannten, aber auch zum Austausch und zum Gebet.

Ein Highlight der letzten Woche war der Staffnachmittag am Sonntag am Traunsee. Jürgen und Dagmar Kieninger haben die ganze Schloss-belegschaft an ihren Camping-Stellplatz eingeladen, wo wir einen tollen Nachmittag mit Kuchen, Kaffee, Trimaran und Kanu fahren und Grillen verbringen durften.

Traunsee

Wir sind alle gespannt, was Gott diese Woche wieder mit uns vorhat und welche Begegnungen er uns schenken wird.

Wir danken euch sehr, wenn ihr an uns im Gebet denkt. Die Anliegen diese Woche sind:

  • Gesundheit (viele Teammitglieder sind im Moment gesundheitlich angeschlagen)
  • Einheit im Team
  • Gemeindefreizeit-Einsatz kommendes Wochenende in Wien (Chris, Juliane, Nathalie)
  • Sichere Rückfahrt des Rumänienteams