News aus dem Dschungeldorf Salapwuk

„Griaß eich do drüben“!

Heute darf ich euch bissl was aus Salapwuk erzählen. Also, wir verstehen uns inzwischen schon echt gut mit den Menschen in Salapwuk. Vor allem mit Samuel und seinem Sohn Edward, der auch der Leiter der Jugend in der Gemeinde von Nanmand ist und uns an den Samstagabenden viel Handlungsfreiheit gibt. An den Samstagen versuchen wir so gut wie es geht Kontakt zu den Jugendlichen aufzubauen.

Edward Washington

Edward Washington

Wir haben auch die Möglichkeit bekommen in der Schule den Kindern und den Lehrern ein paar Brocken Deutsch beizubringen.

IMG_2701

Was eigentlich eine witzige Geschichte ist, denn ich bin in Deutsch eine richtige Niete, und jetzt soll denen Deutsch beibringen 🙂 ! Aber es macht viel Spaß mit den Kids deren absolutes Lieblingswort „Wasserbüffel“ ist.

Kaniki Washington beim Deutschunterricht

Kaniki Washington beim Deutschunterricht

Letzte Woche wurden wir 3 Jungs in die Familie aufgenommen und heißen somit „Nahlek (Gabriel), Laban (Markus) und Kaniki (Rafael) Washington“ 🙂 Bei dieser Adoption bekamen wir auch Geschenke in Form von Kokosnüssen, Bananen und natürlich BROTFRUCHT in beträchtlicher Menge. Die Petra versteht es, die Brotfrucht richtig zu verarbeiten und macht Chips daraus, welche echt lecker sind und die ich zu Hause sicher vermissen werde.

Also in diesem Sinne!

Im Namen der Washington Brüder vielen Dank für eure Gebete und

Habe dere!“

Rafael, alias Kaniki Washington

IMG_2717

 

1 Kommentar
  1. Siblo Pavel
    Siblo Pavel sagte:

    „Erstaunlich liab“, solche Nachrichten v. Gottes Segen liest man jede Zeit sehr gerne…!
    Liebe Grüße, wir bleiben am Gebet im Jesus verbunden…!
    Pavel

Kommentare sind deaktiviert.