Generalprobe Jugengottesdienst

Seid gegrüßt, ihr aus dem weit entfernten Europa,

vor ein paar Tagen war ich an einem süßen kleinen Stand eine Kokosnuss kaufen. Dann hat mich die Verkäuferin (sie war noch relativ jung) gefragt, wo ich denn herkomme. Ich sagte: „I come from Germany“. Daraufhin fragte mich die Verkäuferin:  „Is Germany close to Europe?“ Ich musste leicht schmunzeln und antwortete: „ It´s in the middle of Europe!“. Fand ich irgendwie witzig.

Wir hatten vor zwei, drei Wochen ja ein “Kulturtief“ in unserer Gruppe. Und ich find es fett, dass ich euch mitteilen darf, dass wir gemeinsam das Tief überwunden haben. Wir mussten viel miteinander reden und an uns arbeiten, doch ich habe das Gefühl, dass wir nun besser mit der Kultur umgehen können, Dinge die wir nicht ändern können, lassen wir stehen und wir haben auch wieder mehr Spaß im gesamten Team. Natürlich läuft nicht alles perfekt und wir müssen immer noch viel reden, aber das ist normal. Mich freut es ganz besonders, dass wir im Team Salapwuk, jetzt ganz angenommen sind und voll integriert werden. Wir können viel offener mit den Leuten reden und auch mal Witze machen. Ich hab auch das Gefühl, dass die Jungs in Salapwuk uns jetzt anerkennen und viel mehr mit uns machen. Schade ist nur, jetzt da wir uns so gut verstehen, dass wir in drei Wochen, die Insel wieder verlassen. Aber daran will ich gar nicht denken. Es gibt noch einiges zu tun.

Salapwuk Jungs und Mädels

Salapwuk Jungs und Mädels

Nahna Laud Gipfel  (Höchster Berg von Pohnpei)

Nahna Laud Gipfel
(Höchster Berg von Pohnpei)

Wir haben  im Team einen evangelistischen Jugendgottesdienst ausgearbeitet, den wir in jeder Gemeinde in der  Teams stationiert sind, abhalten möchten. Das sind noch vier Gottesdienste, von denen wir sehr viel erwarten. Auch von Gott erwarten wir sehr viel, dass er da die Jugendlichen ganz tief im Herzen anspricht, durch das was wir verkündigen, wie wir Gott loben und wie wir überhaupt als Team auftreten. Wir hatten letzten Freitag schon eine Generalprobe. Nämlich in der Kepinle Gemeinde, in der die Nic immer Sonntagschule und die Jugendgruppe leitet. Es waren ca. 30 Jugendliche da. Natürlich läuft beim ersten Mal nicht alles rund, doch für das erste Mal war es gut. Die Jugend hat unsere neuen englischen Lieder super mitgesungen und sie haben den Eindruck gemacht, dass es ihnen echt gefallen hat. Wir haben ca. 10 Lieder, ein Anspiel von Rafael, Franzi, Nina und zwei kurze Inputs von Nic und Lukas. Das Anspiel kam super an! Die Jugendlichen haben sich teilweise nicht mehr einbekommen vor Lachen

Lobpreis

Lobpreis

Lukas bei der Verkündigung

Lukas bei der Verkündigung

Richtig schön war auch, dass zwei aus einer anderen Gemeinde, die eigentlich eine ganz andere Sprache sprechen, auch zu dem Gottesdienst gekommen sind. Die Ni c hat vorher dazu eingeladen, da sie auch dort ein Jugendkreis hat, wir aber nicht die Möglichkeit haben, dort unseren Gottesdienst abzuhalten.  Es ist nicht selbstverständlich, dass sie einfach so in eine andere Gemeinde zum Gottesdienst gehen, weil sie gesellschaftlich sehr weit unten sind, da sie von einer Nachbarinsel kommen. Umso schöner war es, zu sehen wie die Gemeinde die zwei aufgenommen hat.  Ein besonderes Lob gilt da auch der Franzi, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, die zwei durch den Abend zu begleiten! Doch ich find wir können alle stolz sein, auf uns selbst und vor allem auf unseren Herrn! Wir haben im Nachhinein nochmals besprochen was gut und schlecht war und hoffen, dass wir beim nächsten Mal, die Dinge umsetzen können.

Bitte betet für die Jugendabende und auch für das Kids-Holiday-Programm das wir teilweise in unseren Gemeinden abhalten. Das geht bis zu drei Tage am Stück und wird immer von den jeweiligen Teams in den Gemeinden geleitet.

Hier sind die Termine, damit ihr zeitnah beten könnt!

Jugendgottesdienste mit ges. Team:

29.06. in Sokehs Pah (Team Franzi, Michal)

05.07. in Nanmand (Team Rafael, Markus, Gabriel)

06.07. in Dien (Team Nina, Daniela)

11.07. in Wapar (Team Lukas, Anton)

 

Kids-Holiday-Programm:

24.06. im Kindergarten von Petra (geleitet von Markus, Franzi, Michal)

26.-27. 06. in Salapwuk (Team Markus, Rafael, Gabriel)

26.-27.06. in Danpei (Team Franzi, Michal)

03.-05. 07.in Dien (Team Nina, Daniela)

08.07. im Kindergarten von Petra (Leitung noch unbekannt)

Anspiel

Anspiel

Betet auch bitte weiterhin für die Nina, sie hat immer noch große Schmerzen und sie weiß nicht ob sie so wieder in die Gemeinde zurück kann. Ich muss ganz ehrlich sagen, langsam bin ich auch etwas wütend, warum der Herr nichts macht. Wir beten schon so lang dafür und es passiert nichts. Bitte bleibt da dran!

 

Ich könnt noch einiges mehr erzählen, aber ich glaub das reicht jetzt mal.

Vielen Dank für alle Gebete und euer Mitfiebern. Ich hoffe eure WM-Stimmung ist besser als unsere hier. Wir können nicht einmal jubeln, wenn wir nachts um drei Uhr oder morgens um 6 Uhr, die Spiele anschauen (soweit wir sie überhaupt sehen können…). Sonst würden wir ja alle anderen wecken. Naja, da müssen wir durch.

 

Gott segne Euch,

Gabriel

1 Kommentar
  1. Carolin
    Carolin sagte:

    Danke Gabriel für deinen tollen Bericht. Es ist echt schön zu lesen dass ihr jetzt in euren Gemeinden ganz angekommen seid. Für den Endspurt und besonders die Jugendgottesdienste wünsch ich euch noch ganz viel Energie, super Ideen und Gottes Geist der euch führt!!!!
    Viele liebe Grüße, ich denk an euch 🙂

Kommentare sind deaktiviert.